Urlaubsanspruch und Krankheit: Wenn der Arbeitnehmer im Urlaub krank wird

von Dr. Peter Meides
Zählt nicht als Urlaub: krankgeschrieben am Strand

Dass Urlaubsanspruch und Krankheit kollidieren, dass ein Arbeitnehmer während seines Urlaubs krank wird oder einen Unfall erleidet, kommt gar nicht so selten vor. Wenn er dadurch arbeitsunfähig ist, hat er Anspruch darauf, für diese Zeit seinen Urlaubsanspruch zu behalten.

Tage, an denen der Arbeitnehmer nachweislich arbeitsunfähig war, dürfen nicht auf den Jahresurlaub angerechnet werden (§ 9 BUrlG). Das gilt auch, wenn der Arbeitnehmer aufgrund von Krankheit seinen Urlaub erst gar nicht antreten konnte.

Er ist dann formal betrachtet krankgeschrieben und nicht im Urlaub. Das gilt, selbst wenn er mit Beinschiene am Strand liegt, solange das den Heilungsprozess nicht gefährdet. Deshalb erhält er für die Krankentage auch kein Urlaubsentgelt, sondern im Regelfall Lohnfortzahlung.

Muss sein: Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Voraussetzung ist allerdings erstens, dass die Arbeitsunfähigkeit dem Arbeitgeber gemeldet wird, und zweitens ein ärztliches Attest. Dieses muss wie sonst spätestens am dritten Tag der Arbeitsunfähigkeit beim Arbeitgeber sein. Das sollte dank moderner Kommunikation selbst vom Urlaubsort aus zu schaffen sein.

Eine größere Hürde ist eher, dass ein ausländischer Arzt nicht unbedingt zwischen Erkrankung und Arbeitsunfähigkeit differenzieren wird, so wie es § 5 EFZG verlangt. Sein Attest muss jedoch nicht nur die Krankheit oder den Unfall bescheinigen, sondern auch die daraus resultierende Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer. Ohne Vorlage einer korrekten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat der Arbeitnehmer keinen Anspruch darauf, dass die durch Krankheit verloren gegangenen Urlaubstage gutgeschrieben werden.

Ausnahmen bei Urlaubsanspruch und Krankheit

Von der Regelung, dass Krankheitstage im Urlaub nicht als Urlaub zählen, gibt es Ausnahmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK