CEO Fraud

von Daniela Windelband

CEO Fraud ist eine besondere Art des Social Engineerings, bei dem sich Kriminelle per E-Mail oder telefonisch als Geschäftsführer oder Manager ausgeben und die Überweisung von hohen Geldbeträgen veranlassen.

„Das fällt doch auf!“, denken Sie? Nun, nicht immer. Wir berichteten bereits im Januar über einen an uns herangetragenen Fall (siehe hier). In diesem Fall ist der Betrugsversuch aufgeflogen, die Kriminellen bekamen kein Geld. In vielen anderen Fällen hat die Masche aber Erfolg. Aus gegebenem Anlass warnen das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) aktuell vor solch gezielten Betrugsversuchen. Laut BKA sind durch diese Form des Social Engineerings allein in den letzten Monaten Schäden in Millionenhöhe entstanden.

Wie erreichen die Kriminellen ihr Ziel?

Durch gute Recherche. Die Täter informieren sich über die Homepage, Online-Karriereportale, in Sozialen Netzwerken, in Handelsregistern, Werbebroschüren, Medienberichte etc. Insbesondere Angaben zu den Mitarbeitern und zu künftigen Investments der Firmen sind wichtig für sie. Dann fordern die Betrüger, z.B ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK