Schlangenbiss führt zu Betäubungsmittelaufgriff

Am Samstag, 08.07.2017, gegen 21.00 Uhr, wurde die Polizei in Lörrach durch die Integrierte Rettungsleitstelle über einen Schlangenbiss in Kenntnis gesetzt.

Eine junge Frau hatte über Notruf gemeldet, dass sie in ihrer kürzlich bezogenen Wohnung von einer Schlange gebissen worden war, als sie in ihrer Küche an einem Müllsack hantierte. Unklar war, wie die Schlange in den Müllsack kam, und ob es sich möglicherweise um ein giftiges Exemplar handelte.

Durch einen aus der Freizeit alarmierten Polizeibeamten konnte die ca ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK