Mietrecht für Mitbewohner Teil II- wie lange darf ich Besuch haben?

Der Semesterstart rückt näher- und mit ihm häufen sich WG-Gesuche auf schwarzen Brettern, verzweifelte Posts in sozialen Netzwerken und Aushängen an Straßenlaternen. Vor freien Wohnungen bilden sich lange Schlangen, potentielle Mieter werden in Zweiergruppen durch Wohnungen geschleust, deren Zustand das ein oder andere Mal fragwürdig ist.
Gerade in Städten mit einer hohen Studentendichte gibt es oft nicht genug Wohnraum. Die Konsequenz: Man nimmt, was man kriegt. Und nicht selten geht dies einher mit hohen Preisen und einem unbekannten Mitbewohnern.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, euch einen kleinen Einblick ins Mietrecht der Praxis zu geben und dabei Fragen zu beantworten, die einem möglicherweise erst bei der Unterzeichnung des neuen Vertrages aufkommen, nicht aber während der Vorlesung im Schuldrecht.
Im heutigen Beitrag zum Mietrecht dreht es sich um den Besuch. Du hast einen Partner, der gelegentlich bei dir übernachtet? Deine Schwester kommt übers Wochenende zu Besuch? Der Vermieter möchte eine zusätzliche Zahlung(Betriebskostenumlage) deswegen? Darf der das?

Klausel im Mietvertrag?
Steht in deinem Mietvertrag eine Klausel, die Besuche verbietet oder einschränkt, so ist diese ungültig. Ein Mieter darf so oft und so viel Besuch empfangen, wie er möchte, solange dadurch nicht die Nachbarn oder der Vermieter beeinträchtigt werden. Dies ist Teil des Hausrechts.

Wann darf der Vermieter Einwände erheben?


Der Vermieter darf Einwände erheben, wenn es Gründe in der Person des Besuchenden gibt. Dies ist beispielsweise bei wiederholten Ruhestörungen durch den Besucher anzunehmen oder wenn dieser Gemeinschaftseinrichtungen beschädigt hat. Nichts dagegen darf der Vermieter, wenn der Besucher einen Hund mitbringt, obwohl Tiere im Mietvertrag nicht erlaubt sind. Die Grenze des Zulässigen ist dann erreicht, wenn der Besucher mit Tier in regelmäßigen Abständen und auch über Nacht kommt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK