Rezension: Basiswissen Vergaberecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Basiswissen Vergaberecht

Rechten / Röbke, Basiswissen Vergaberecht, 2. Auflage, Bundesanzeiger 2017

Von RA Dr. Peter Gussone, Berlin

Die umfassende Reform des deutschen Vergaberechts zum 18. April 2016 aufgrund der 2014 erfolgten Novellierung von der EU Vergaberichtlinie, der Sektorenrichtlinie sowie der Neueinführung der EU-Konzessionsrichtlinie hat nach zwei Jahren eine grundlegende Aktualisierung mit der 2. Auflage des Buches „Basiswissen Vergaberecht“ von den beiden Beiten Burkhardt Rechtsanwälten Stefan Rechten und Dr. Marc Röbke erforderlich gemacht. Mit dem Buch soll nach Aussagen der Autoren eine Lücke bei den vorhandenen Publikationen zum Vergaberecht geschlossen werden, wobei das Basiswissen Vergaberecht zwischen einem Kurzeinstieg in das Rechtsgebiet und umfassenden Abhandlungen und Kommentaren angesiedelt ist.

So finden wir auf 282 der insgesamt 307 Seiten langen Publikation in zehn Kapiteln die wesentlichen Grundlagen des Vergaberechts nach seiner umfassenden Reform im Jahr 2016. Das letzte und elfte Kapitel ist als Service-Teil ausgestaltet und enthält wichtige Adressen der Nachprüfungsinstanzen (Vergabekammer, Vergabesenate bei den Oberlandesgerichten sowie Adressen weiterer relevanter Gerichte), Adressen der Auftragsberatungsstellen und Checklisten, Leitfäden sowie Musterunterlagen. Ob in Zeiten der allgemeinen Internet-Recherche die Angaben von Adressen sowie Kontaktdaten dieser Stellen in einer schriftlichen Publikation noch sinnvoll ist, mag dahinstehen. Nützlich erscheinen in jedem Fall die Hinweise zu Checklisten, Leitfäden und Musterunterlagen, die online bei den verschiedensten Stellen abrufbar sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK