Datenschutzbehörden bewerten Einsatz von Skype und zeitversetzten Video-Interviews in Personalauswahlverfahren grundsätzlich als unzulässig

von Nina Diercks

Ja, Sie haben leider richtig gelesen. Doch bei allem Schrecken, ich verspreche Ihnen, am Ende des Tunnels ist noch Licht. Oder vielmehr leuchtet in diesem Artikel zuweilen (etwas mehr als) der Silberstreif am Horizont.

Nun aber von vorne und der Reihe nach:

Die Datenschutzbehörden NRW und die Datenschutzbehörde Berlin haben ihre sogenannten „Tätigkeitsberichte“ für 2016 veröffentlicht. In diesen Tätigkeitsberichten berichten die Behörden, nicht sehr überraschend, über ihre Tätigkeit im vergangenen Jahr. Etwa wie sie bestimmte Verhaltensweisen, Arbeitsprozesse oder eingesetzte Tools im öffentlichen Bereich (Behörden) oder nicht-öffentlichen Bereich (Unternehmen) geprüft und beurteilt haben.

In beiden Tätigkeitsberichten wird auch zum Thema Beschäftigtendatenschutz Stellung genommen, dabei unter anderem zu den Themen „Bewerbungsgespräche über Skype“ und „videobasierte zeitversetzte Interviews„. Darum soll des denn auch hier im Folgenden gehen.

Bewerbungsgespräche über Skype

In etlichen Unternehmen ist die Nutzung von Skype-Video-Interviews als nächster Auswahlschritt nach der Sichtung der Bewerbungsunterlagen (sowie ggf. nach weiterer negativer Personalvorauswahl mittels eines Online-Assessments) Normalität – genauso wie Video-Calls mit Geschäftspartnern. Hier wie dort ist der Hauptgrund für Video-Telefonie in der Praktikabilität zu finden. Keiner muss extra einen halben oder gar einen ganzen Tag für ein Gespräch auf Reisen verbringen, weil er oder sie sich am anderen Ende Deutschlands oder gar im Ausland aufhält. Erst recht gilt dies für den Fall, in dem ohnehin mehrere Auswahlrunden vorgesehen sind, einen ersten gegenseitigen Eindruck kann man auch wunderbar über ein Video-Interview gewinnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK