Apple zahlt keine Steuern in Neuseeland

Apple soll in den letzten 10 Jahren in Neuseeland keine Steuern bezahlt haben.

Das berichtet der New Zealand Herald. Der Konzern soll in diesem Zeitraum einen Umsatz in Neuseeland in Höhe von 2,7 Milliarden EUR ausgewiesen haben. Die Steuern auf den daraus erwirtschafteten Gewinn zahlte Apple aber nicht in Neuseeland, sondern in Australien. Dort sitzt die Muttergesellschaft der Neuseeländischen Niederlassung. Apple zahlte in Australien 24 Mio EUR Steuern. Der Co-Vorsitzende der Green Party von Neuseeland erklärte gegenüber der Zeitung, dass es absolut ungewöhnlich sei, dass Apple in Neuseeland keine Steuern zahlt. Er liebe Apple-Produkte, aber die Steuerabteilung von Apple sei kreativer als die Produktdesigner. Apple in Australien erklärte, dass alle Gesetze beachtet werden. Der Sprecher erklärte, dass Apple seine Produkte in den USA entwickeln würde und deshalb dort auch den überwiegenden Teil seiner Steuern bezahlen würde ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK