Warnung: Gefälschte Rechnungen nach Markenhinterlegung

von Martin Steiger

Wer Marken hinterlegt, muss mit Registerbetrug nach folgendem Muster rechnen:

Kaum wurde die Hinterlegung einer neuen Marke im schweizerischen Markenregister veröffentlicht, erhält man eine Rechnung, die scheinbar zur Markenhinterlegung passt. In Wirklichkeit bezieht sich die Rechnung aber auf ein anderes, nicht amtliches Register ohne Rechtswirkung.

Heute habe ich für eine eigene Marke eine Rechnung von der International Registration of Trademarks (INTA) erhalten. Das Beispiel zeigt, dass solche Rechnungen automatisch versendet werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK