Streiterledigung (I) – Die Rolle von Konflikten im Anlagenbau

Konflikte und strittige Verfahren sind im nationalen sowie internationalen Anlagenbau definitiv keine Seltenheit. Verlässliche Zahlen dazu scheinen jedoch weitgehend zu fehlen. Von den Schiedsverfahren bei der ICC betrafen 17% der 2012 eingeleiteten Verfahren „constuction of engineering“ und bilden damit die größte Gruppe. Ähnlich war dies in den Jahren zuvor: Auch in dieser Zeit waren die Schiedsverfahren der ICC im genannten Bereich zahlenmäßig immer besonders stark vertreten. Hier sei darauf hingewiesen, dass Bau und Anlagenbau zusammengefasst sind, wodurch nicht ganz klar wird, wie viele Verfahren auf den Anlagenbau entfallen.

Auch die entsprechenden Gründe für die erhebliche Zahl an Streitigkeiten sind nicht ganz eindeutig zu klären. Anlagenbauverträge haben mit Bauverträgen unzählige Gemeinsamkeiten – daher bietet es sich an, auch diese in die Betrachtung mit einzubeziehen, da auch bei ihnen Konflikte und strittige Verfahren häufig sind. Anlagenbauverträge verfügen darüber hinaus über einen Rahmencharakter – sie sind oftmals nicht bis ins kleinste Detail geregelt, sondern bedürfen vielmehr häufig der Konkretisierung in der Abwicklungsphase.

Was sind nun also typische Konfliktpunkte im Anlagenbau bzw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK