Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 2. Staatsexamen – Rheinland-Pfalz vom April 2016

Bei dem nachfolgenden Klausurprotokoll handelt es sich um das Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur vom April 2016 im zweiten Staatsexamen in Rheinland-Pfalz. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Strafrecht

Gedächtnisprotokoll:

Es war ein Urteil zu erstellen. Gegenständlich war die Strafbarkeit des A.
Es gab 5 verschiedene Zeugen. Einer machte von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Hierbei musste herausgearbeitet werden, dass er ein Cousin 4. Grades ist und wegen mehr als 3 vermittelnden Geburten nicht von dem Recht Gebrauch machen konnte.
Der Sachverhalt schilderte einen Beziehungsstreit. Nach dem verließ der Angeklagte die Wohnung. Im Anschluss rief er einen Freund an und sagte per Telefon er werde die Alte jetzt umbringen.
A kam in die Wohnung und sah Freundin von hinten packen. Holte mit Messer aus und stach auf sie ein. Freundin bemerkte ihn erst, als er schon mit dem Messer ausgeholt hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK