Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Mecklenburg-Vorpommern vom Februar 2017

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem Ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Mecklenburg-Vorpommern vom Februar 2017. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 Vorpunkte 5,5 9,75 6 Aktenvortrag 1 1 1 Zivilrecht 5 14 4 Strafrecht 8 6 7 Öffentliches Recht 7 11 6 Endpunkte 6,66 10,33 5,66 Endnote 5,85 9,92 5,9

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest

Prüfungsthemen: § 242, § 246, § 263, § 259 StGB

Paragraphen: §242 StGB, §246 StGB, §259 StGB, §263 StGB, §26 StGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, lässt Meldungen zu, Intensivbefragung Einzelner, verfolgt Zwischenthemen

Prüfungsgespräch:

G ist Filialleiterin eines Modekaufhauses, welches zu einer Kette von mehreren Geschäften gehört. Sie ist mit ihrem Job unzufrieden und ärgert sich über ihre Vorgesetzten. Sie fordert ihre Freundin F auf, sich einige Sache aus dem Laden auszusuchen, welche sie dann mitnehmen dürfte, ohne bezahlen zu müssen.
Es wurde nach den in Frage kommenden Paragraphen gefragt. Jeder Prüfling konnte seine Gedanken ,,einwerfen“ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK