Alkohol-Razzia in Bochumer Polizeiwachen

von Stephan Weinberger

Ein Hinweisgeber – wohl selbst Polizist – schrieb anonym Anfang Februar einen Brief an die Polizeiführung des Bochumer Präsidiums, dass Beamte der Wache Bochum-Ost nach ihrem Dienst Alkohol trinken und anschließend betrunken Auto fahren würden. Das Präsidium leitete interne Ermittlungen ein und kontrollierte noch sieben weitere Dienststellen in Bochum, Herne und Witten. Mit Erfolg: In jeder Dienststelle fand man unterschiedliche Mengen an Alkohol (Bier und Schnaps), wie der Sprecher der Polizei Bochum, Frank Lemanis, gegenüber dem WDR bestätigte.

Gemäß der Dienstanweisung ist allerdings der Konsum als auch das Aufbewahren von Alkohol in Diensträumen untersagt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK