Verschwiegene Stasitätigkeit: Kündigung des Vizedirektors der Rechtsmedizin Brandenburg

Verschwiegene Stasitätigkeit: Kündigung des Vizedirektors der Rechtsmedizin Brandenburg

Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin

Einer Pressemitteilung der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN) vom 8.2.2017 zufolge hatte der Vizedirektor der Rechtsmedizin Brandenburg eine fristlose Kündigung erhalten, weil er gleich zweimal seine Stasitätigkeit verschwiegen haben soll. Seine Kündigungsschutzklage dagegen vor dem Arbeitsgericht Potsdam hatte nun aber Erfolg. Wie ist dieser Fall nun zu beurteilen, gerade auch im Vergleich zur aktuellen Diskussion um die Kündigung von Andrej Holm ...

Zum vollständigen Artikel

Kündigung des Vizedirektors der Rechtsmedizin Brandenburg wegen verschwiegener Stasitätigkeit

Die Kündigung des Vize-Direktors des Landesinstituts für Rechtsmedizin Brandenburg wegen der durch diesen verschwiegenen Tätigkeit für die Staatssicherheit (Stasi) hatte in der ersten Instanz vor dem Arbeitsgericht Potsdam keinen Bestand. Das Gericht gab der KündigungsSchutzklage statt.



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK