Visualisierung in der Mediation – ein Gastbeitrag von Jörg Schmidt

von Nicola Pridik

Die grafische Darstellung von Informationen in Textform und/oder Bildern auf Flipchart, Pinnwand oder Moderationskarten wird in Mediationsverfahren immer wichtiger. Festmachen lässt sich das vor allem daran, dass sich viele Beiträge in Fachzeitschriften damit befassen. Zudem benennt die Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) Visualisierungstechniken als Inhalte. Doch wie sieht das Ganze praktisch aus? In welchen Phasen der Mediation sind Visualisierungen sinnvoll? Und was ist sonst zu beachten? Das möchte ich Ihnen nachfolgend anhand eines Beispiels aus meiner Praxis zeigen.

Zwei Landwirte streiten sich

Die Landwirte B und T haben vor drei Jahren ein gemeinsames Unternehmen gegründet. Die damit verknüpften Erwartungen haben sich jedoch nicht erfüllt. Die Zusammenarbeit gestaltet sich schwierig und die Arbeitsbelastung u. a. durch Zupachtungen haben beide unterschätzt. Absprachen und Aufgabenbereiche sind unklar. Zudem führen Gespräche miteinander immer häufiger zu Streitigkeiten. Das Vertrauen in den anderen ist verloren gegangen. Es kommt zu Vorwürfen und Schuldzuweisungen. Die Situation eskaliert endgültig, als einer der beiden die Aufkündigung der Zusammenarbeit androht.

Beide entscheiden sich, einen externen Berater hinzuzuziehen und Mediation als Verfahren zur Konfliktlösung auszuprobieren.

Visualisierung in Phase 2 der Mediation: Themen erheben

In der zweiten Phase der Mediation stellen beide Landwirte ihre jeweilige Sichtweise dar. Nach dem engmaschigen Zuhören und Reformulieren, z. B. von Schuldzuweisungen in Gefühle und Bedürfnisse, übersetze ich folgende Inhalte in ein Bild:

die komplexen Themen, die beteiligten Akteure und deren Beziehung zueinander.

So kann ich mich vergewissern, ob ich die Konfliktlandkarte verstanden habe. Die Streitparteien wiederum können korrigieren und fehlende Aspekte ergänzen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK