Iurratio Ausgabe 4-2016 (kostenloser PDF-Download)

Exklusivpartner: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vorwort zur Ausgabe 4/2016 (PDF-Download):

„Liebe Leser,

diese Ausgabe befasst sich mit dem Sportrecht, einer Querschnittsmaterie, die verschiedene klassische Rechtsgebiete betrifft und gerade deswegen auch für die juristische Ausbildung Relevanz besitzt. Wie hat sich ein gedopter Sportler, der an einem Wettkampf teilnimmt, oder ein Arzt, der Sportlern Dopingsubstanzen verabreicht, strafbar gemacht? Neben strafrechtlichen Fragen kommt das Sportrecht aber auch mit dem Zivilrecht in Berührung, wenn es etwa um die Haftung eines Sportlers für regelwidriges Verhalten geht.

Eine Einführung in das Sportrecht bieten die beiden Titelthemenbeiträge dieser Ausgabe. Der Beitrag von Professor Heger (S. 89) zeigt anschaulich, dass das Sportstrafrecht eng mit dem klassischen Straf- recht verknüpft ist und deswegen durchaus Thema einer Strafrechtsklausur sein kann. Professor Heermann (S. 94) beantwortet in seinem Beitrag Fragen über die Sportschiedsgerichtsbarkeit und verschafft einen Überblick über das – nicht nur aus den Medien bekannte – Pechstein-Verfahren.

Neue Ideen für das Projekt Iurratio konnten wir auf unserer Gesamtkonferenz, die Anfang September in Frankfurt am Main stattfand, gewinnen. Zentrale Themen waren insbesondere die Zukunft der Zeitschrift, Neuerungen im Online-Bereich sowie geplante Aktivitäten an unseren Standorten an den Universitäten. Dabei wurde auch das Konzept der Zeitschrift überarbeitet.

Für die Ausgaben im nächsten Jahr (2017) werden wir den Fokus noch mehr auf Ausbildungsbeiträge und Rechtsprechungsanmerkungen richten, um unserem eigenen Anspruch an eine Ausbildungszeitschrift für junge Juristen gerecht zu werden. Gleichzeitig erhält die Zeitschrift mit den Grundlagenbeiträgen einen neuen Inhalt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK