Erst- oder Zweitausbildung, das ist hier die Frage!

Im Steuerrecht ist die Frage, ob eine Erst- oder Zweitausbildung vorliegt, von erheblicher Bedeutung für die Abzugsmöglichkeit von Ausbildungskosten! Bei der Zweitausbildung kann das Kind seine Ausbildungskosten als vorweggenommene Werbungskosten ansetzen, einen Verlustvortrag feststellen lassen und dann mit einem Schlag mit Einkünften verrechnen, wenn der Start ins Berufsleben da ist. Dagegen ist der steuerliche Abzug von Kosten im Rahmen einer Erstausbildung stark beschränkt.

Doch Vorsicht: In verschiedenen Entscheidungen hat der BFH deutliche Einschränkungen hinsichtlich der Qualifizierung einer Zweitausbildung fixiert: So ist die abgeschlossene Berufsausbildung zum Steuerfachang ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK