Kein Schadensersatz wegen schneebedeckten Hundehaufen

von Jannina Schäffer

Das AG München hat entschieden, dass für die Beseitigung unentdeckter Hundehaufen auf einem gekauften Grundstück kein Schadensersatz zu zahlen ist. (Urt. v. 13.04.2016, Az. 171 C 15877/15).

Geklagt hatte der Käufer eines Grundstücks. Dieser hatte im Winter 2014 eine Eigentumswohnung mit Garten in der Großfriedrichsburger Straße in München vom Beklagten gekauft. Dummerweise war dabei vereinbart worden, dass das Objekt „wie besichtigt“ verkauft werden sollte. Nachzulesen ist dies im ordnungsgemäß notariell beurkundeten Kaufvertrag.

Die Wohnung wurde am 29.12.2014 übergeben. Erst mehrere Monate nach der Übergabe stellte der Käufer fest, dass der Garten mit Hundekot verunreinigt war. Aufgrund des schneebedeckten Gartens war ihm dies nicht bereits beim Kauf im Winter, sondern erst beim Einsetzen des Tauwetters aufgefallen. Die Fäkalien sollen vom Hund des Verkäufers stammen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK