Die Verwendung von kostenfrei zur Verfügung gestellten Fotos kann auch für Webdesigner zur Falle werden

Die Verwendung von kostenfrei über Onlineplattformen zur Verfügung gestellten Fotos ist sehr beliebt. Auch im gewerblichen Bereich werden solche Fotos zunehmend genutzt. Allerdings herrscht oft die falsche Vorstellung, dass man diese Fotos ohne jedwede Einschränkung benutzen kann, da sie ja kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Dies ist jedoch nicht der Fall. Insofern hat der Verwender der Fotos regelmäßig zu überprüfen, welche Einschränkungen bei der Benutzung der Fotos gelten sollen. Unterlässt er diese Überprüfung, so läuft er Gefahr vom Urheber des Fotos selbst oder, sollte er das Foto in für Dritte zu erstellende Werke verwendet haben, von dem Auftraggeber wegen etwaiger Rechtsverletzungen in Anspruch genommen zu werden. In einem jüngst vom Landgericht Bochum (Urteil vom 16. August 2016, Az.: 9 S 17/16) zu entscheidenden Fall wurde genau dies einem Webdesigner zum Verhängnis.

Zum Sachverhalt, der der Entscheidung des Landgerichts Bochum zugrunde lag

Die Klägerin beauftragte die Beklagte mit der Erstellung einer Kanzlei Homepage. Die Beklagte erstellte die Kanzlei Homepage und verwendete dabei unter anderem verschiedene Fotos. Eines dieser Fotos hatte die Beklagte über eine Online-Plattform unentgeltlich bezogen. Allerdings „vergaß“ die Beklagte die notwendige Benennung des Urhebers bei der Verwendung des Fotos.

Der Urheber des Fotos nahm die Klägerin wegen der unrechtmäßigen Verwendung dieses Fotos gerichtlich in Anspruch. Die Klägerin zahlte an den Urheber einen Betrag in Höhe von 700 €, um eine weitere Inanspruchnahme durch den Urheber abzuwenden. Des Weiteren übernahm sie die vorgerichtlichen Anwaltskosten des Urhebers. Aufgrund eines Hinweises des vom Urheber bemühten Amtsgerichts auf die Rechtsprechung des Kammergerichts Berlins, nahm der Urheber die Klage gegen die Klägerin zurück ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK