Rezension: Kölner Formularbuch Grundstücksrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Kölner Formularbuch Grundstücksrecht

Heinemann (Hrsg.), Kölner Formularbuch Grundstücksrecht, 2. Auflage, Carl Heymanns 2016

Von RA Daniel Jansen, Köln

Das in zweiter Auflage erschienene Werk aus der Reihe Kölner Hand- und Formularbücher der notariellen Praxis weist im Vorwort darauf hin, im Vordergrund stehe, dass die Verfasser „neue Wege beschreiten“ wollen, um den Leser anzuregen, „überkommene Vertragsformulierungen zu überdenken und die Verwendung bislang ungebräuchlicher Rechtsinstitute“ zu erwägen. Dieser Ansatz mag fortschrittlich klingen, allerdings stimmt der dann folgende Satz nachdenklich: „Wie jedes Experiment können sich auch die in diesem Werk unterbreiteten Vorschläge als praktisch untauglich erweisen“. Dies ist zwar inhaltlich nachvollziehbar, schürt aber beim Leser – jedenfalls bei dem hier schreibenden Rezensenten – die Sorge, dass hier etliche experimentelle Formulierungen vorgelegt werden, die nicht ausreichend durchdacht wurden. Im Arbeitsalltag mag dies abschreckend wirken.

Diesem aus Verfassersicht wenig gelungenen Vorwort folgt dann aber eine tatsächlich hervorragende Darstellung etlicher wichtiger Immobilien-Konstellationen. Wichtig ist, dass der Leser mit den angekündigten experimentellen Gestaltungsvorschlägen nicht allein gelassen wird, sondern durch die Einfügung von „Praxistipps“ auf Gefahren hingewiesen wird und Empfehlungen an die Hand gegeben werden. Ferner zeichnet sich das Werk dadurch aus, dass die Klauselgestaltungen und deren mögliche Auswirkungen exzellent erläutert sind, so dass die „Vorwort-Sorge“ schnell verfliegt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK