Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Bayern im Dezember 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Bayern im Dezember 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Zivilrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 5,77 Prüfungsgespräch 8,8 Endnote 6,52 Endnote (1. Examen) 7

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Kaufvertrag, Verbraucherdarlehensvertrag, Versäumnisurteil, Kosten

Paragraphen: §433 BGB, §488 BGB, §491 BGB, §280 BGB, §498 BGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, lässt Meldungen zu, verfolgt Zwischenthemen, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Der Prüfer schilderte kurze Fälle und stellte uns danach dann hierzu Fragen.

Fall 1:
F bittet M ihr Auto vollzutanken und überreicht ihm hierfür 100 Euro in bar. Als der M zur Tankstelle fährt und tankt, stellt er jedoch fest, dass er den Geldschein verloren hat.
Der M sieht nicht ein, dass er nun zahlen muss.
Ansprüche des Tankstellenbesitzers gegen M?
Ansprüche gegen F?
Hierbei haben wir das Zustandekommen eines Kaufvertrages, die Stellvertretung, Geschäfte des täglichen Lebens/Bargeschäfte, den Auftrag, Schadensersatzansprüche erläutert.

Fall 2:
M aus Memmingen möchte seine Privatwohnung neu einrichten. Hierfür nimmt er ein Darlehen bei der Bank in Höhe von 10000 Euro mit einer Laufzeit von 2 Jahren auf.
Er zahlt jedoch die Raten von September bis November nicht. Die Bank setzt ihn eine Frist von 2 Wochen zur Nachzahlung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK