Wer kokst, der läuft

von Andreas Schwartmann

Gestern legte mir ein aufgeregter Mandant einen Bußgeldbescheid vor, nach dem er ca. 190 EUR zahlen sollte, außerdem ein Fahrverbot von 1 Monat bekam und 2 Punkte in Flensburg. Der Bußgeldbescheid datierte vom 02.12.2016.

“Was kann ich denn dagegen machen?””

– Wann haben Sie den denn bekommen.

“Ist schon was her, so Anfang Dezember. Ich hab da immer mal angerufen, aber da ist nie jemand rangegangen.”

Ich hab dem Mann dann erklärt, dass er gegen den Bußgeldbescheid innerhalb von 14 Tage Einspruch hätte eingelegen müssen. Da er das versäumt hat, ist der Bescheid jetzt bestandskräftig ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK