Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Baden-Württemberg im Oktober 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Baden-Württemberg im Oktober 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 4,16 Aktenvortrag 9 Prüfungsgespräch 8,2 Wahlfach 8 Endnote 5,37 Endnote (1. Examen) 7,28

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest

Prüfungsthemen: Straßenverkehrsdelikte

Paragraphen: §315 StGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort Diskussion

Prüfungsgespräch:

Der Fall, den der Prüfer stellte, war wieder ein Fall aus dem Straßenverkehr. Dies scheint er gerne abzuprüfen.
Stellen Sie sich vor, auf der zweispurigen Autobahn fährt ein Opel Fahrer, der einen Hut auf der Hutablage liegen hat. Er fährt auf der rechten der zwei Spuren mit normaler Geschwindigkeit.
Über den Beschleunigungsstreifen möchte ein Mercedes auf die Autobahn auffahren. Der Opel bleibt jedoch auf der rechten Spur. Der Mercedes Fahrer meint, er schaffe es trotzdem, gibt Gas und fährt knapp vor dem Opel auf die rechte Spur der Autobahn auf. Leider ist der Opel aber schneller und fährt dem Mercedes auf der rechten Spur auf. Im Opel wird die Beifahrerin verletzt.
Wir sollten nun die Strafbarkeit der beiden Fahrer prüfen. Der erste Kandidat entschied sich für den Opel Fahrer.
Wir prüften zunächst § 315 c Abs. 1 Nr. 2 a StGB. Dabei war dem Prüfer v.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK