Vorsätze erreichen leicht gemacht: Mit diesen 5 einfachen Grundregeln schaffst du alles, was du dir vornimmst

Pünktlich zum Jahreswechsel ist es soweit: Die guten Vorsätze fürs neue Jahr treten wieder auf den Plan.

Mehr fürs Studium tun, sich weniger aufregen, täglich lernen, mehr Sport, weniger Internet.

Viele Studenten überlegen sich regelmäßig neue Vorsätze und denken, sie würden damit einen Grundstein für ein erfolgreiches neues Jahr legen. Wenn du auch zu dieser Fraktion gehörst, muss ich dich leider enttäuschen – daraus wird nichts.

Vorsätze an sich bringen dir nämlich gar nichts. Sie sind nur ein paar Träume und Wunschvorstellungen, die dir durch den Kopf schwirren. Deine Vorsätze sind nichts weiter der erste kleine Schritt in die richtige Richtung.

Wenn du es aber mit deinen Wünschen ernst meinst, brauchst du mehr.

Was du brauchst, sind konkrete Zielvorstellungen und greifbare Maßnahmen, die du schnell und einfach umsetzen kannst. Nur damit machst du den Sprung vom Traum zur Wirklichkeit und startest im neuen Jahr richtig durch.

Wie dir das gelingt, zeige ich dir jetzt.

Anzeige

Auf die richtige Strategie kommt es an

Vorsätze erreichen ist nicht schwierig. Die beiden einzigen Dinge, die du dafür brauchst, sind eine Strategie und etwas Durchhaltevermögen.

Dir muss klar sein, dass das bloße Aufstellen von Vorsätzen nicht ausreicht, um deine Aufgaben zielgerichtet und motiviert anzupacken. Deine Vorsätze geben nur die Richtung an, in die du dich bewegst. Den Weg dorthin musst du allerdings zuerst selbst festlegen – und dann auch gehen.

Doch mit der richtigen Herangehensweise wird dir dieser Prozess leicht fallen. Dazu habe ich fünf einfache Grundregeln für dich aufgestellt, an denen du dich orientieren kannst ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK