Unternehmen vermietet Streifenwagen zur Abschreckung von Einbrechern

von Stefan Maier

Wer in den Urlaub fährt und sein trautes Heim alleine lässt, hat oft ein mulmiges Gefühl. Manche lassen zur Abschreckung von Einbrechern Lichter brennen, andere freuen sich eine Alarmanlage zu haben. Warum aber nicht einfach einen Streifenwagen der Polizei vor das Haus stellen?

Maximilian Kraft und Sascha Bieseke vermieten Polizeiautos. Das Unternehmen Blue and White sitzt in Birkenwerder in Brandenburg und hat 17 Streifenwagen auf dem Hof stehen. Diese werden für Dreharbeiten im Bereich Film und Fernsehen vermietet. Nun jedoch vermieten die beiden ihre Polizeifahrzeuge auch an Privatpersonen. Als Abschreckung gegen potentielle Einbrecher. Die Idee dazu lieferte ein Nachbar. „Es gibt da eine richtige Nachfrage, es wird jetzt früh dunkel und die Menschen haben Angst“, so Bieeske. „Wir haben sogar einen Kunden, der selbst Polizist ist.“

Für 29 Euro pro Tag geht es los. Auf Langzeitmieten gibt es entsprechende Rabatte. Die Fahrzeuge werden im Raum Berlin und Brandenburg angeliefert. Die beiden Unternehmer sind von der Wirksamkeit der Polizeiwagen überzeugt. „Eine Garantie gegen Einbrüche gibt es natürlich nicht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK