Polizei Bielefeld: Kuriose Polizeieinsätze im Jahr 2016

Auch aus dem Jahr 2016 kann die Polizei Bielefeld wieder von einigen kuriosen, unglaublichen und ungewöhnlichen Einsätzen berichten:

Januar – Außergewöhnliches Diebesgut

An einer Parkplatzzufahrt eines Supermarktes am Sennestadtring fehlten nach dem Wochenende 09.01. bis 11.01. plötzlich die Schrankenbäume einer Schrankenanlage. Unbekannte Täter hatten die beiden circa vier Meter langen, runden, roten Schranken aus Aluminium aus ihren Halterungen geschraubt und mitgehen lassen. Leider hatte niemand die Täter mit ihrem sperrigen und ungewöhnlichen Diebesgut beim Abtransport beobachtet.

Februar – Zufallsfund Marihuana-Plantage (Foto)

Quelle: Polizei Bielefeld

Am 03.02. rief die Eigentümerin eines Wohn- und Geschäftshauses an der Osnabrücker Straße die Polizei wegen eines Einbruchs zur Hilfe. Die Polizei durchsuchte das Gebäude, weil der Verdacht bestand, dass sich die Einbrecher noch im Haus befanden. Auf Einbrecher traf die Polizei nicht – stattdessen entdeckten die Beamten in einer Wohnung eine Marihuana-Plantage. Ein Raum war mit speziellen Lampen für die Aufzucht von Marihuana präpariert worden. Die circa 50 Marihuana-Pflanzen wurden von der Polizei sichergestellt. Gegen die Mieter der Wohnung wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Einbrecher konnten mit einem geringen Bargeldbetrag unerkannt flüchten.

März – Nicht lernfähig

Einen offensichtlich unbelehrbaren Raser zog die Polizei am 10.03. aus dem Verkehr. Ein Motorradfahrer wurde auf der Herforder Straße mit 128 km/h gemessen – erlaubt sind 50 km/h. Abzüglich der Toleranz ergab dies eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 74 km/h. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 21-jährige Kawasaki-Fahrer erst einen Tag zuvor seine Fahrerlaubnis nach einem Fahrverbot wegen Geschwindigkeitsüberschreitung zurück erhalten hatte. Hoffentlich zeigt der junge Motorradfahrer nach dem für Wiederholungstäter vorgesehenen Fahrverbot von drei Monaten mehr Einsicht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK