Gehört die Lebensversicherung zum Erbe?

Wenn der Erblasser eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, die nach seinem Tod zahlen soll, fragen sich Erben und Pflichtteilsberechtigte, ob die Lebensversicherung zum Erbe gehört. Fällt die Lebensversicherung in den Nachlass, erhöht sich der Wert des Nachlasses entsprechend. Damit steigen dann auch die Ansprüche der Pflichtteilsberechtigten, die sich aus dem Nachlasswert berechnen. Einem Erben, der die Versicherungssumme erhält, müsste diese auf seinen Erbteil angerechnet werden. Ob die Lebensversicherung zum Nachlass gehört und wie diese unter mehreren Begünstigten aufgeteilt wird, kann anhand der Angaben zum Bezugsrecht festgestellt werden. Bei Abschluss des Versicherungsvertrages wurde der Erblasser gefragt, wer nach seinem Tod die Versicherungsleistung erhalten soll. Die Antwort des Erblassers hat der Versicherer im Versicherungsschein unter der Rubrik „Bezugsrecht“ dokumentiert. Es sind drei Alternativen möglich: 1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK