BaFin-Konsultation zu neuem Kapitalanlagerundschreiben

Kurz vor dem Jahreswechsel hat die BaFin am 21.12. ihre Überarbeitung der Hinweise zur Anlage des Sicherungsvermögens von Erstversicherungsunternehmen, auf welche die Vorschriften für kleine Versicherungsunternehmen (§§ 212 bis 217 VAG) Anwendung finden, sowie von inländischen Pensionskassen und Pensionsfonds (sog. Kapitalanlagerundschreiben) zur Konsultation gestellt.

Das erstmals am 15.04.2011 veröffentlichte Rundschreiben 4/2011 (VA) – Anlage des gebundenen Vermögens von Versicherungsunternehmen bildet die verbindliche Auslegung der BaFin zu den Vorgaben der Anlageverordnung ab. Nachdem diese mit Wirkung zum 22.04.2016 umfassend überarbeitet worden war sowie durch Beginn der Geltung der Solvency II-Richtlinie (Richtlinie 2014/59/EU) besteht nun Bedarf nach einer Angleichung des Kapitalanlagenrundschreibens an die geänderten regulatorischen Rahmenbedingungen. Daneben werden mit der Neufassung frühere Verwaltungsmaßnahmen der BaFin aufgehoben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK