PoliScan: zuverlässig wie ein DSL Anschluss

von Thomas Brunow

Geblitzt mit PoliScan Speed: So sicher und zuverlässig wie ein DSL Anschluss oder eine Steckdose

Kürzlich berichteten wir von dem in die Kritik geratenen Messgerät PoliScan Speed (AG Mannheim). Seit längerer Zeit fiel auch unseren Rechtsanwälten auf, dass das Messgerät PoliScan Speed Messungen außerhalb des zugelassenen Bereichs durchführt und rügten diesen Umstand gegenüber den Behörden und Gerichten. Die Bußgeldbehörden gingen auf diese Problematik gar nicht ein. Die zuständigen Amtsgerichte sind diesem Problem dagegen schon aufgeschlossener und stellen bei Vorliegen derartiger Auffälligkeiten meistens ohne nähere Begründung ein. Nunmehr liegt zu diesem Problem ein ausführlicher Beschluss des AG Mannheim vor. Interessant ist hierbei, dass Mitarbeiter des Herstellers sowie der PTB in diesem Verfahren vernommen wurden und eigentlich auch nicht so recht Auskunft erteilen konnten.

PoliScan in Mecklenburg

Die Behörde des Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat diese Problematik erkannt, findet diese jedoch gar nicht so schlimm. Uns lag neulich ein Fall aus Mecklenburg vor. Bei dieser Messung konnte ermittelt werden, dass die Messung außerhalb des zugelassenen Messbereiches stattfand (also wie im Fall vor dem Amtsgericht Mannheim). Der Behörde wurde die Problematik erläutert und gleichzeitig angeregt, das Verfahren einzustellen. Statt einzustellen, erhielten wir folgende Antwort:

Was hat PoliScan mit einem DSL Anschluss gemeinsam?

Die Behörde stellt fest, dass die PTB den Messbereich des PoliScan Speed von 20 – 50 m als Nennbetriebsbedingung angegeben habe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK