Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 2. Staatsexamen – Bayern vom Juni 2016

Bei dem nachfolgenden Klausurprotokoll handelt es sich um das Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur vom Juni 2016 im zweiten Staatsexamen in Bayern. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Zivilrecht

Gedächnisprotokoll:

Die Mandantin kauft zwei 20 Euro Sammlermünzen, die auch als Zahlungsmittel verwendet werden können, aber inzwischen einen Sammlerwert von jeweils 50 Euro haben. Diese wurden bei einem Einbruchsdiebstahl gestohlen. Später fand sie die Münzen zufällig auf einem Flohmarkt wieder und verlangte von dem Verkäufer Herausgabe. Da sich dieser weigerte, verklagte sie ihn zunächst auf die Herausgabe einer der beiden Münzen. Der Verkäufer wurde durch Versäumnisurteil zur Herausgabe der Münze verurteilt. Dieses wurde später vollstreckt, allerdings war die Münze beschädigt (verkohlt). Der Verkäufer beruft sich darauf, dass die Beschädigung durch einen unverschuldeten Zimmerbrand zustande kam. Die andere Münze habe er inzwischen zu einem Goldbarren eingeschmolzen und könne sie deshalb nicht herausgeben.
Er legte Einspruch gegen das Versäumnisurteil ein. Hinsichtlich des Einspruchs galt es Zustellung- und Fristprobleme zu bearbeiten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK