Wer sagt es dem Kinde?

Wer sagt es dem Kinde? von Hans-Otto Burschel, veröffentlicht am 23.12.2016

Die Ehefrau hatte eine außereheliche Affäre, als deren Ergebnis 2005 Zwillinge auf die Welt kamen. Danach versöhnte sie sich mit ihrem Ehemann und lebt bis heute mit ihm zusammen.

Der biologische Vater verlangt Umgang mit „seinen“ Kindern.

Die rechtlichen Eltern lehnen dies strikt ab.

Die Zwillinge wissen bis heute nicht, dass der Ehemann der Mutter nicht ihr Vater ist. (Dies verwundert auch insoweit, als der biologische Vater Schwarzafrikaner ist und die Kinder eine etwas andere Hautfarbe haben als ihr rechtlicher Vater).

Das OLG Karlsruhe (FamRZ 2015, 1624) hat die Auffassung vertreten, ein Umgang des biologischen Vaters mit den Kindern diene nicht dem Wohl der Kinder. Ein Umgang der nichts wissenden Kinder würde zu einer psychischen Überforderung führen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK