Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Hessen im November 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Hessen im November 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Öffentliches Recht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 5 Vorpunkte 7,03 6,5 6,8 4,5 3,8 Aktenvortrag 10 8 11 7 6 Prüfungsgespräch 12,66 10 11,66 7 5,4 Endnote 9,03 7,7 8,6 5,5 4,5 Endnote (1. Examen) 10,35

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest, aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: Einstweiliger Rechtsschutz, Ladenöffnung am Sonntag, Frankfurter Buchmesse

Paragraphen: §80 VwGO, §4 LadÖG

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein

Prüfungsgespräch:

Die Entscheidung des VGH Kassel zum geplanten verkaufsoffenen Sonntag im gesamten Stadtgebiet der Stadt Frankfurt anlässlich der Buchmesse 2016 bildete den Rahmen der Prüfung.

Zu Beginn teilte Die Prüferin das Hessische Ladenöffnungsgesetz (HLöG) und die amtliche Bekanntmachung der Stadt Frankfurt Hinsicht des verkaufsoffenen Sonntags aus.

Die Prüferin wollte wissen, in welcher Entscheidungsform die Ladenöffnung erging. Nachdem festgestellt wurde, dass es sich hierbei um eine Allgemeinverfügung handelte, sollte diese von einer Satzung oder einer Verordnung abgegrenzt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK