Staatskanzlei: Sondersitzung des Kabinetts zur Sicherheits- und Flüchtlingspolitik

Staatskanzlei: Sondersitzung des Kabinetts zur Sicherheits- und Flüchtlingspolitik

20. Dezember 2016 by Klaus Kohnen

Polizei und Sicherheitsbehörden unternehmen Menschenmögliches für Sicherheit der Bevölkerung / Hochrangige Gruppe wird notwendige Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und zur Zuwanderungsbegrenzung vorschlagen

Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sondersitzung über die Folgerungen für die aktuelle Sicherheitspolitik in alle Richtungen sowie die Flüchtlingspolitik nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt beraten.

Polizei und Sicherheitsbehörden im Freistaat unternehmen die menschenmöglichen Anstrengungen, um die Sicherheit der Bevölkerung in Bayern zu gewährleisten. Die Maßnahmen reichen von erhöhter sichtbarer Polizeipräsenz, wirksamen Grenzkontrollen bis hin zu verdeckten Maßnahmen des Objektschutzes und der präventiven Aufklärung.

Einzelheiten hierzu können im Interesse der Funktionsfähigkeit des Konzeptes nicht öffentlich dargelegt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK