StMBW: Staatsminister Spaenle und Söder unterzeichnen mit Würzburgs OB Schuchardt Vereinbarung zur Schaffung eines modernen „Museums für Franken“

StMBW: Staatsminister Spaenle und Söder unterzeichnen mit Würzburgs OB Schuchardt Vereinbarung zur Schaffung eines modernen „Museums für Franken“

19. Dezember 2016 by Klaus Kohnen

Spaenle und Söder: „Museum auf Marienfestung stärkt regionale Identität der Franken und wird ein weiteres Glanzlicht in der bayerischen Museumslandschaft“

Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Finanzminister Dr. Markus Söder haben heute mit ihrer Unterschrift den Weg zum „Museum für Franken“ geebnet. Gemeinsam mit dem Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt als Vorsitzendem des Zweckverbandes des Mainfränkischen Museums, der Stadt Würzburg und dem Bezirk Unterfranken haben sie eine Vereinbarung unterzeichnet zur Übernahme des Mainfränkischen Museums in die Trägerschaft des Freistaats Bayern zum 01.01.2017. Während die Festung Marienberg vom Freistaat Bayern generalsaniert wird, wird das „Museum für Franken – Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg“ als modern gestaltetes und auf den Besucher ausgerichtetes Haus neu konzipiert – an historischem Ort in einem bedeutenden Bauwerk und am ehemaligen Sitz des Herzogtums Franken.

Die Staatsminister Spaenle und Söder übereinstimmend:

„Mit diesem neuen staatlichen Museum fördern wir die regionale Identität Frankens.“

Minister Spaenle ergänzte:

„Mit der Errichtung des Museums für Franken setzt der Freistaat Bayern zugleich das Kulturkonzept des Freistaats Bayern weiter um: Jeder Regierungsbezirk in Bayern erhält ein staatliches Museum, und das Museum für Franken in der Bischofsstadt Würzburg gehört sicher zu den besonderen Museen in Bayern. Hier soll künftig die fränkische Kunst- und Kulturgeschichte vom Frühen Mittelalter bis in die Gegenwart gezeigt werden ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK