Rechtsreferendariat in Teilzeit bald möglich?

Bundesrat stimmt auf Initiative von Niedersachsen und Brandenburg für ein Rechtsreferendariat in Teilzeit

Am 16.12.2016 stimmte der Bundestag die Modifizierung des Deutschen Richtergesetzes. Auf Initiative der Bundesländer Niedersachsen und Brandenburg wird nun ein Gesetzesentwurf in den Bundestag eingebracht, der die Einführung des Rechtsreferendariat in Teilzeit ermöglicht.

Die Niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz erklärte zu dem Ergebnis der Abstimmung: „Ich freue mich sehr über die Entscheidung des Bundesrates. Sollte der Bundestag den Gesetzesentwurf verabschieden, wird Niedersachsen zügig die notwendigen Weichen stellen, um angehenden Referendarinnen und Referendaren die Vereinbarkeit von Familie und Berufsausbildung zu ermöglichen. Dies ist auch der richtige Weg, um notwendigen juristischen Nachwuchs mit der Befähigung zum Richteramt für die Anwaltschaft, die Justiz und die Verwaltung zu gewinnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK