Innovative Beschaffung: LEDs für Klimaschutz


Das Bundesumweltministerium hat am 09.12.2016 zwei Projekte der Stadt Dortmund im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative ausgezeichnet. So vermindert die Stadt mit neuen, effizienten LED-Lampen in 265 Straßenlaternen den jährlichen Treibhausgasausstoß um 522 Tonnen CO2. Mit dem zweiten ausgezeichneten Projekt wird die Mobilität der Dortmunderinnen und Dortmunder und der öffentliche Nahverkehr gefördert, indem 440 neue Fahrradparkplätze und 10 Ladestationen für E-Bikes und Pedelecs am Hauptbahnhof eingerichtet und die Beleuchtung und Sicherheitssituation verbessert wurden. Allein im ersten Halbjahr 2016 hat sich dadurch die Nachfrage nach Monatskarten für die Parkplätze fast verdreifacht. Staatssekretär Gunther Adler überreichte heute dem Dezernenten für Umwelt, Planen und Wohnen, Ludger Wilde, die beiden Zertifikate.

Staatssekretär Gunther Adler: „Sichere Fahrradwege und ausreichend Abstellmöglichkeiten an Bahnhöfen motivieren mehr Menschen, auf Rad und Bahn umzusteigen. Das hebt die Luftqualität in den Städten und ist gut für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK