Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – NRW vom November 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem Ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in NRW vom November 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 5 Vorpunkte 42 30 32 32 34 Zivilrecht 10 8 7 4 6 Strafrecht 10 9 10 7 4 Öffentliches Recht 10 9 7 4 5 Endpunkte 80 56 46 43 49 Endnote 8,0 5,6 4,6 4,3 4,9

Zur Sache:

Prüfungsstoff: aktuelle Fälle, protokollfest

Prüfungsthemen: Diebstahl, Urkundenfälschung, Untersuchungshaft, Zuständigkeiten des Amtsgerichtes

Paragraphen: §242 StGB, §267 StGB, §112 StPO

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, hart am Fall , Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

A begibt sich eines Nachts mit seinem Auto zum Ortseingangsschild der Stadt Hückerswerda. Dort angekommen, schraubt er zwei Ortseingangsschilder ab, lädt diese in den Kofferraum seines Autos und begibt sich zum Ortseingang der Stadt Wuppertal. Dort befestigt er die Schilder aus Hückerswerda über den Schildern der Stadt Wuppertal.
Bereits am nächsten Morgen fällt die Tat des A auf. Die zuständigen Behörden lassen daraufhin die Schilder wieder an ihren angestammten Platz verbringen.
Zu Schaden ist niemand gekommen. A wollte sich lediglich einen Scherz erlauben.
Zu prüfen war die Strafbarkeit des A nach dem StGB ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK