SEK überrascht Oma und Enkel statt Rocker

von Stephan Weinberger

Es sollte ein SEK-Einsatz gegen Mitglieder der Rockergruppe Hells Angels werden. Doch stattdessen wurden am Sonntag in Boppard (Rheinland-Pfalz) die Großmutter und ihre beiden Enkel unsanft aus dem Schlaf gerissen. Gegenüber der „Rhein-Zeitung“ sagte die Frau, sie habe sich gefühlt wie im Krieg, als die Beamten ihr Schlafzimmer stürmten. Der entstandene Schaden soll der Frau erstattet werden.

Es ist nicht der erste Fall, bei dem ein Spezialeinsatzkommando die falsche Wohnung stürmt. So ist es auch am Sonntag in Boppard passiert, wie die „Rhein-Zeitung“ berichtet und die Koblenzer Staatsanwaltschaft mittlerweile bestätigte. Die Beamten sollten zu einem Einsatz gegen Mitglieder der Rockergruppe Hells Angels ausrücken. Wie Anwohner gegenüber der Zeitung berichten, standen mindestens fünf Einsatzwagen vor dem Mehrfamilienhaus ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK