Telefonierender Fußgänger überquert Straße ohne zu schauen: Alleinhaftung bei Zusammenstoß mit Pkw!

von Alexander Gratz
pixabay.com

Stößt ein Pkw mit einem Fußgänger zusammen, kommt ein Entfallen des Schadensersatzanspruchs des Fußgängers wegen überwiegenden Mitverschuldens nach der Rechtsprechung nur in Ausnahmefällen in Betracht. Hier überquerte die Klägerin als Fußgängerin eine Straße in Höhe einer Querungshilfe und wurde von dem von der Beklagten zu 2 geführten Pkw erfasst und schwer verletzt. Nach Angaben eines Sachverständigen befand sich die Klägerin zwischen 0,8 und einer Sekunde auf der Straße, bevor es zum Unfall kam. Verkehrsverstöße der Beklagten zu 2 waren nicht erwiesen. Eine schnellere Reaktion sei der Beklagten zu 2 nicht möglich gewesen; die Geschwindigkeit des Pkw sei mit ca. 35 km/h auch in Anbetracht des zuvor passierten Zeichens 133 (Fußgänger) nicht als zu hoch anzusehen. Hingegen habe die Klägerin grob fahrlässig gehandelt, indem sie in der Dunkelheit sowie dunkel gekleidet und ohne auf Fahrzeuge zu achten auf die Straße trat. Zudem sei sie durch ein Telefonat abgelenkt gewesen. Auch an einer Querungshilfe habe die Klägerin als Fußgängerin das Vorrecht von Fahrzeugen zu beachten. Daher sei für eine Berücksichtigung einer Betriebsgefahr des Pkw kein Raum (OLG Düsseldorf, Urteil vom 26.04.2016 - I-1 U 164/15).

Die Berufung der Klägerin gegen das am 11. September 2015 verkündete Urteil der 11. Zivilkammer des Landgerichts Mönchengladbach wird zurückgewiesen.

Die Klägerin trägt die Kosten des Rechtsstreits.

Dieses und das angefochtene Urteil sind vorläufig vollstreckbar.

Gründe

A.

Die Klägerin nimmt die Beklagten auf Schadensersatz wegen eines Unfalls in Anspruch, der sich am 14.02.2011 gegen 18:00 Uhr in Mönchengladbach ereignet hat.

Damals wollte die Klägerin den A.-Weg in Höhe der dort gelegenen M.-D.-Filiale überqueren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK