Sekt oder Schaumwein? Kleine Sektkunde für die anstehenden Festtage

von Michael Else

Sekt oder Schaumwein? Kleine Sektkunde für die anstehenden Festtage von Michael Else, veröffentlicht am 07.12.2016

„Auch ein Sekt mit "fremder" Kohlensäure darf noch als Sekt bezeichnet werden, weil der Gesetzgeber einen Gasaustausch bei der Sektherstellung als technisch unvermeidlich erachtet.“, so mein Statement für einen Beitrag des WDR-Verbrauchermagazins Markt in der Sendung vom 7.12.2016 (Link zu Video).

Das Magazin befasst sich in diesem Beitrag mit dem deutschen Sektmarkt und wirft hierbei auch einen Blick auf Herstellung und Qualität des Erzeugnisses Sekt. "Sekt" ist die deutsche Bezeichnung für "Qualitätsschaumwein", in dem die enthaltene Kohlensäure nur aus der eigenen Gärung stammen soll - so will es das EU-Recht. Das Magazin Markt fand heraus, dass Sekte mitunter auch "fremde" Kohlensäure enthalten können, die auf anderem Wege als durch Vergärung in den Sekt hineingelangt sein muss. Warum ein solcher Sekt dennoch Sekt heißen darf, welche Unterschiede es gibt und wie man Qualität erkennen kann, hierüber handelt dieser Blog-Artikel. Zugleich erläutert dieser Beitrag meine Aussagen im Fernsehen. Ein O-Ton von ein paar Sekunden sind für einen Juristen ja keine Zeit, schon gar nicht im komplexen Weinrecht.

Konkret geht es um die Problematik von sogenanntem exogenen Kohlendioxid im Sekt, welches vom endogenen Kohlendioxid zu unterscheiden ist. Während endogenes Kohlendioxid bei der Vergärung im Erzeugnis Sekt selbst entsteht, handelt es sich bei exogenem Kohlendioxid um ein technisches Gas, welches auf unterschiedlichste Weisen hergestellt werden kann. In Getränken gelöstes Kohlendioxid wird als „Kohlensäure“ sichtbar und ist in Sekt unter anderem für den Flaschendruck und die aufsteigenden Perlen im Glas verantwortlich. Je mehr Kohlendioxid in einem Erzeugnis gelöst ist, desto höher ist der Überdruck ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK