AfA-Tabellen: Einmal Angebot, einmal Dienstanweisung

von Christoph Iser

Kann man von AfA-Tabellen abweichen? Ja? Nein? Vielleicht? Die richtige Antwort lautet es kommt darauf an. So zumindest nach rechtskräftiger Entscheidung des Niedersächsischen FG (Az: 9 K 98/14).

In der vorgenannten Entscheidung haben die erstinstanzlichen Richter klargestellt, dass AfA-Tabellen zwar nicht für die Gerichte bindend sind, jedoch zunächst einmal die Vermutung der Richtigkeit haben. Dies bedeutet auch, dass die AfA-Tabellen für das Finanzamt den Charakter einer Dienstanweisung haben.

Daraus lässt sich aber noch nicht schließen, dass das Finanzamt nie von den AfA-Tabellen abweichen darf. Richtig ist eher, dass es nur dann nicht abweichen darf, wenn die Nutzungsdauer in vertretbarer Weise abgebildet wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK