Gibt' s das? Ein Elternteil betreut die Kinder - und muss auch noch den Kindesunterhalt übernehmen?

von Gerhard Kaßing

Ja - das gibts. Wenn auch nur in seltenen Ausnahmefällen, nämlich denen des § 1603 Abs. 2 Satz 3 BGB.

Ein Elternteil betreut die minderjährigen Kinder und verdient zugleich üppig - per Saldo netto mehr als das Dreifache wie der andere Elternteil, der die Kinder nicht betreut.

In diesem Falle ist der nicht betreuende Elternteil mit dem schmalen Geldbeutel nicht mehr verpflichtet, gemäß § 1603 Abs. 2 BGB alle verfügbaren Mittel zum Unterhalt der minderjährigen Kinder zu verwenden. Denn es steht nach § 1603 Abs. 2 Satz 3 BGB ein anderer Unterhaltspflichtiger Verwandter zur Verfügung, der über wesentlich mehr Geld verfügt. Und dass ist nun zufällig ausgerechnet der andere Elternteil, der die Kinder betreut.

Und das führt zu der - von vielen als absurd und ungerecht angesehenen - Situation, dass ein Elternteil nicht nur für den Naturalunterhalt sondern zusätzlich auch noch für den Barunterhalt zuständig ist.

Naja, ganz so drastisch will dies zumindest der BGH nicht sehen, der lediglich die Unterhaltsverpflichtung des schlecht betuchten Elternteils herabsenkte und die Unterhaltspflicht zum Teil bestehen ließ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK