Zivilcourage

von Thomas Will

Zivilcourage ist sicherlich wünschenswert. Wenn ich aber ein Verfahren auf dem Tisch, das mit solch einem Einsatzbericht beginnt, weiß ich, dass der Geschädigte zumindest leicht querulatorisch veranlagt ist und freue mich schon auf dessen Auftritt als Zeuge vor Gericht:

„Am 1.4.2016 gegen 7 Uhr betrat der Mitteiler Gustav Gans, aus der Eingangshalle kommend, den Bahnsteig 5/6 des Bahnhofs Entenhausen. Schon nach kurzer Zeit erkannte er auf Bahnsteig 3/4 eine Gruppe Jugendlichere, in welcher ganz offensichtlich „Gras“ geraucht wurde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK