Pkw-Führer fährt wütendem anderen Verkehrsteilnehmer über den Fuß: Wer haftet wie?

von Detlef Burhoff

© bluedesign – Fotolia.com

Bei manchen Sachverhalten von gerichtlichen Entscheidungen frage ich mich: Wirklich passiert? Muss dann aber jeweils wohl, denn sonst gäbe es ja die gerichtliche Entscheidung nicht.

So ist es mir beim LG Karlsruhe, Urt. v. 10.06.2016 – 20 S 16/16. Da ging es um den Streit von zwei Pkw-Führern um das Vorrecht an einer Fahrbahnverengung. Der eine Pkw-Führer hat dann nach Passieren der Verengung den anderen verfolgte und „gestellt“. Es kam an dem Pkw des anderen Pkw-Führers zu einem Disput. Der andere Pkw-Fahrer ist dann schließlich mit seinem Pkw los gefahren und hat – davon geht das LG aus – den Fuß des anderen Pkw-Führers überrollt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK