StMFLH: Staatliche Förderung der Kommunen beim Hochbau für Schulen, Kitas, Theater- und Konzertsaalbauten wird deutlich erhöht

StMFLH: Staatliche Förderung der Kommunen beim Hochbau für Schulen, Kitas, Theater- und Konzertsaalbauten wird deutlich erhöht

25. November 2016 by Klaus Kohnen

Bayerns Kommunen haben gerade viele komplexe Herausforderungen zu bewältigen. Die Bevölkerung wächst weiter. „Wir erhöhen daher deutlich die staatliche Förderung unsere Kommunen beim Hochbau. Wir heben die Fördersätze für Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie für Theater- und Konzertsaalbauten an. Wir verbessern die Förderung der Beseitigung von Elementarschäden an kommunalen Bauten, wie bei Hochwasser. Dies ist ein kommunales Kultur- und Bildungsprogramm“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder anlässlich der Bekanntmachung der geänderten Zuweisungsrichtlinie des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat mit.

„Der Freistaat Bayern ist und bleibt ein starker und verlässlicher Partner seiner Kommunen“, hob Söder hervor.

Von den verbesserten Förderkriterien profitieren vor allem auch die Kommunen im ländlichen Raum.

„Wir reagieren auf deutlich steigende Schülerzahlen. Bayern unterstützt seine Kommunen beim Bau ihrer Schulen“, hob Söder hervor.

So werden die Fördersatzorientierungswerte für diese kommunalen Investitionen sowie für Kindertageseinrichtungen von 40 auf 50% angehoben. Damit kann sich beispielsweise der staatliche Beitrag zu einer kommunalen Schulbauinvestition mit förderfähigen Kosten von € 1 Mio. um bis zu € 100.000 erhöhen und der Eigenanteil der Kommunen sinkt. Verankert wird ebenfalls die Erhöhung des möglichen Förderrahmens für kommunale Theater- und Konzertsaalbauten von bislang 60 auf maximal 80%.

„Ein wuchtiges Signal für den Kulturstandort ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK