Rezension: MüKo BGB Band 4

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: MüKo BGB Band 4

Münchner Kommentar Bürgerliches Gesetzbuch, Bd. 4, 7. Auflage, C.H. Beck 2016

Von Rechtsanwalt Florian Decker, Saarbrücken

Seit 1978, als die erste Auflage dieses Standardwerkes erschien, wurde der Kommentar als umfassendes Erläuterungswerk zum BGB für Praxis und Wissenschaft stetig ausgebaut und fortgeschrieben und hat sich zwischenzeitlich in der deutschen Rechtslandschaft unentfernbar verankert. Aktuell überarbeitet der Beck-Verlag zusammen mit dem seit der Vorauflage fast unverändert gebliebenen illustren Herausgeber-, Redakteurs- und Autorenkreis (bestehend aus Professoren, Richtern, Notaren und Rechtsanwälten) nacheinander die derzeit insgesamt zwölf (12) Bände des Kommentars. Bereits in Neuauflage im Jahre 2016 erschienen sind der hier vorliegende Bd. 4 (§§ 535-630h BGB, BetrKV, HeizKV, WärmeLV, EFZG, TzBfG, MiLoG, KSchG), sowie die in den letzten Monaten bereits vom Rezensenten besprochenen Bände 3 (§§ 433-534 BGB und CISG) und 2 (§§ 241-432 BGB). Der vorliegende Band umfasst etwa 2800 Seiten hat also – wie auch die anderen Bände der Reihe genügend Raum, um eine intensive Besprechung des Mietrechts sowie des Dienstvertrags- bzw. Arbeitsvertragsrechts zu gewährleisten. Diese Möglichkeit haben die Autoren auch absolut ausgenutzt.

In der bekannten Art und Weise bereitet auch dieser Band die kommentierten Paragraphen intensiv auf. In angenehm zu lesender und doch wissenschaftlich akkurater Prosa, durchbrochen von wichtigen und doch gleichwohl nicht überbordenden Hervorhebungen sowie unterstützt von einer Vielzahl in Fußnoten verpackter Quellenangaben, werden die Inhalte der Kommentierung dargestellt. Die mitkommentierten Nebengesetze werden dabei geschickt in die Darstellung der einzelnen BGB-Paragraphen eingeflochten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK