Rechengrößen im Versorgungsausgleich 2017

Rechengrößen im Versorgungsausgleich 2017 von Hans-Otto Burschel, veröffentlicht am 25.11.2016

|29 Aufrufe

Der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung beträgt 18,9 % des Bruttoeinkommens bis zur Beitragsbemessungsgrenze von derzeit 76.200 €/jährlich (West; Ost: 68.400 €).

Die Beiträge werden in Entgeltpunkte (EP) umgerechnet. 1,0 Entgeltpunkte erhält, wer genau den Jahresdurchschnittsverdient getroffen hat. Die Jahresdurchschnittsverdienst beträgt

2017 37.103 € (vorläufig)

Am Ende des Erwerbslebens werden die Entgeltpunkte addiert und mit dem aktuellen Rentenwert multipliziert. Die Rentenwerte betragen ab 01.07.2016

1 EP (West) = 30,45 €

1 EP (Ost) = 28,66 €

„Eckrentner“: 45 Jahre Arbeit = 45 Entgeltpunkte (West); Zugangsfaktor 1,0 = 1.370,25 € Rente

Im Jahr 2017 „kostet“ 1 EP 6.781,9290 €.

Bei der Einzahlung von Beiträgen, Deckungskapitalen u.ä. (z.B. bei der externen Teilung nach § 14 VersAusglG) gilt für die Umrechnung in EP der Faktor 0,0001474507 (1: 6.781,929) Die Einzahlung von 1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK