Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Schleswig-Holstein vom Juni 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem Ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Schleswig-Holstein vom Juni 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 Vorpunkte 30 44 71 Zivilrecht 7 8 14 Strafrecht 8 9 12 Öffentliches Recht 8 10 14 Endpunkte 53 71 112 Endnote 5,88 7,88 12,44

Zur Sache:

Prüfungsstoff: aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: Eingehungbetrug, Wohnungseinbruchdiebstahl, Beleidigung, Nötigung, Straßenverkehrsdelikte

Paragraphen: §263 StGB, §242 StGB, §243 StGB, §234 StGB, §23 StGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, Diskussion, Intensivbefragung Einzelner, verfolgt Zwischenthemen, lässt sich ablenken

Prüfungsgespräch:

Der erste Fall handelte von Verkäufen auf der Online-Plattform Ebay. Dabei versprach der Verkäufer eine Leistung zu vollbringen, die er in Wirklichkeit aber gar nicht erbringen wollte. Es sollte ein Betrug gemäß § 263 StGB schematisch durchgeprüft werden. Im Anschluss sollte ein Prüfling aus der Sicht eines Verteidigers den Täter bestmöglich vertreten. Es galt herauszuarbeiten, dass bei EBay Käufen grundsätzlich nicht davon auszugehen ist, dass eine Abwicklung ohne Probleme verläuft. Diese Probleme könnten dazu führen, dass ein Irrtum des Opfers abzulehnen ist. Jeder Prüfling sollte seine Meinung darlegen und es kam dem Prüfer auf eine gute Argumentation an.

Weiterhin brachte der Prüfer den §263 III Nr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK