BGH: WLAN-Standardpasswort kann ausreichend sein

von Andreas Nörr

Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass das Standard-WLAN-Passwort des Routers ausreichend sein kann. Eine Verletzung zumutbarer Prüfpflichten, Voraussetzung der Inanspruchnahme als Störer, sei nach Ansicht des BGH nicht geben. Man muss also das Werkspasswort nicht zwangsweise ändern bei Inbetriebnahme eines WLANs.

Dies gilt allerdings laut BGH nur, wenn

  • das WLAN-Passwort ein individuelles ist (also vom Hersteller nicht für mehrere Router gleichzeitig ab Werk geset ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK