Höherer Kindesunterhalt ab 01.01.2017

Höherer Kindesunterhalt ab 01.01.2017

Zum 01.01.2017 tritt eine neue Düsseldorfer Tabelle in Kraft. Gemäß § 1610 BGB umfasst der Unterhalt eines Kindes den gesamten Lebensbedarf einschließlich der Kosten einer angemessenen Vorbildung zu einem Beruf. Grundsätzlich muss der Lebensbedarf des Kindes dargelegt werden und der Kindesunterhaltsbetrag dann anhand der Bedürftigkeit des Kindes und der Leistungsfähigkeit des Elternteils berechnet werden. Um dieses umfangreiche Verfahren zu vereinfachen wurde die Düsseldorfer Tabelle entwickelt. Diese ist unterteilt in verschiedene Altersgruppen und Gehaltsstufen. Die Sätze der Düsseldorfer Tabelle werden zum Januar 2017 angepasst. Die Tabellenbeträge steigen zwischen 7,00 € und 18,00 €, je nach Altersstufe und Gehaltsstufe.

Wenn Sie Kindesunterhalt geltend machen oder Kindesunterhalt bezahlen müssen, informieren Sie sich rechtzeitig, welche neuen Beträge für Sie maßgebend sind. Dynamische Unterhaltstitel behalten auch bei einer neuer Düsseldorfer Tabelle ihre Gültigkeit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK