StMJ: Ausweitung der länderübergreifenden Zusammenarbeit bei der elektronischen Gerichtsakte

StMJ: Ausweitung der länderübergreifenden Zusammenarbeit bei der elektronischen Gerichtsakte

17. November 2016 by Klaus Kohnen

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback und seine Amtskollegen aus Brandenburg und Rheinland-Pfalz, Stefan Ludwig und Herbert Mertin, haben heute am Rande der Justizministerkonferenz in Berlin eine Vereinbarung zum Beitritt der Länder Brandenburg und Rheinland-Pfalz zu dem von Bayern geführten Entwicklungsverbund für die elektronische Gerichtsakte (eIP) unterzeichnet. Die drei Minister sind sich einig: „Das ist ein wichtiger gemeinsamer Schritt für die Zukunftsfähigkeit der Justiz!“

Bayerns Justizminister Bausback betont:

„Wir wollen mit der digitalen Entwicklung Schritt halten und den Bürgerinnen und Bürgern auch künftig serviceorientiert gegenübertreten. Deshalb werden wir in den kommenden Jahren die elektronische Gerichtsakte einführen. Hierfür hat Bayern eine spezielle, auf die gerichtlichen Arbeitsplätze zugeschnittene Software, das sog. elektronische Integrationsportal (eIP), entwickeln lassen. Bei der Weiterentwicklung dieser Software arbeiten wir schon seit längerem und sehr erfolgreich in einem Verbund mit den Länder Berlin und Hamburg sowie der Republik Österreich zusammen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK